Seit Mitte 2015 hat Recht ohne Risiko Verbraucher bei der Durchsetzung ihrer Rechte aus dem Widerruf von Darlehensverträgen unterstützt. Wir haben unseren Kunden kompetente Rechtsexperten vermittelt, die für sie den Widerruf erklärt haben und uns um die Finanzierung aller Anwalts- und Gerichtskosten durch ein Prozessfinanzierungsunternehmen gekümmert. Wenn wir für unsere Kunden erfolgreich waren, fiel eine anteilige Provision von 33 Prozent des von der Bank zurückgeholten Betrages an.

Seit dem 21.06.2016 ist die Erklärung des Widerrufs aufgrund einer Gesetzesänderung in den meisten Fallkonstellationen selbst bei einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung nicht mehr möglich. Daher nimmt Recht ohne Risiko keine neuen Fälle mehr an und der Geschäftsbetrieb wurde nach Abschluss aller laufenden Verfahren Ende 2016 eingestellt.

Recht ohne Risiko wurde von Dr. Gernot Halbleib, Volljurist und Experte für IT-gestützte Rechtsdienstleistungen, zusammen mit der Kanzlei Gansel Rechtsanwälte aufgebaut. In manchen Fallkonstellationen kann ein Darlehensvertrag auch nach dem 21.06.2016 noch wirksam widerrufen werden, wenn die Widerrufsbelehrung Fehler enthält. Wir empfehlen Ihnen, sich für eine Prüfung Ihres Falles an Gansel Rechtsanwälte zu wenden. Dort finden Sie auch Unterstützung, wenn Sie Ihren Kreditvertrag vor dem 21.06.2016 widerrufen haben und die Bank Ihre Ansprüche nicht anerkennt.

Impressum:
Dr. Gernot Halbleib
Luisenstraße 41
10117 Berlin

Telefon: 030 - 22 01 46 48
E-Mail: service[ät]recht-ohne-risiko.de